QCHEFS Studien

 / QCHEFS Studien

Studien QCHEFS  &  Internationale Quellen

Über 90 Studien der oralen Mikrobiologie und molekular-
biologischen Technologien –  dazu insbesondere 45 zur
oralen Mikrobiologie- seit 1981 von Prof. Reynolds zur
dentale Plaque und Kariesinzidenz aufmerksam machte.

Da das Biofilmmanagement ohne Antibiotika –in der Tierzahnpflege
als  innovative Lösung  für  die wachsenden Dentalprobleme gilt-
war das Ziel der Studie- die Ermittlung des Einflusses von QCHEFS
auf die Mikroflora der Mundhöhle des Hundes.
Es wurden die Wirkungen auf Mundgeruch und Zahnstein untersucht.
Mit dem  Zeitraum  von 28 Tagen und dem Einsatz  der geringsten
QCHEFS Dosierung  sollte überprüft  werden, ob auch unter diesen
Minimalbedingungen mit QCHEFS Veränderungen bewirkt werden.
Dieses Ziel wurde erreicht. Bei allen 30 Hunden veränderte sich zuerst
die Bakteriensituation – die an der Plaquebildung nachgewiesen wurde.
Es wurden verschiedene Einflussfaktoren – wie z.B. unterschiedlich
starker Speichelfluss und Plaquebildung neu/alt berücksichtigt.
Der gemessene Zahnsteinindex verringerte sich deutlich- im Bereich
um 1,67.
Mit Vorversuchen wurde die Untersuchung der Remineralisation des
Zahnschmelzes vorbereitet. Auch hierzu werden weitere Studien
durchgeführt.

Studien mit Katzen ergaben ebenfalls eine Reduktion der Gingivitis und des Zahnsteins

Literatur:

1.Hajishengallis G: Periodontitis: from microbial immune subversion to systemic inflammation. Nature Reviews Immunology 15, 30-44 (2015).
2.Hajishengallis G, Darveau RP, Curtis MA: The Keystone Pathogen Hypothesis. Nat Rev Microbiol. 10 (10), 717–725 (2012)
3.Kilian M, Chapple ILC, Hannig M, Marsh PD, Meuric V, Pedersen A M L, Tonetti M, Wade WG, Zaura E: The oral microbiome – an update for oral healthcare professionals. British Dental Journal (10), 657 – 666 (2016).

4.Amano A: Host-parasite interactions in periodontitis: microbial pathogenicity and innate immunity. Periodontology 2000 54, 9 – 14 (2010)
5. Marsh PD: Microbial ecology of dental plaque and its significance in health and disease. Adv Dent Res 8 (2), 263–271 (1994).
6. Palmer RJ: Composition and development of oral bacterial communities. Periodontol 2000 64, 3 – 24 (2014
7.Ezzo P, Cutler CW: Microorganisms as risk indicators for periodontal disease. Periodontol. 2000, 32, 24–35 (2003)
8. Van der Velden, U., D. Kuzmanova and I. L. Chapple (2011). “Micronutritional approaches to periodontal therapy.” J Clin Periodontol 38 Suppl 11: 142-158.
9.Apatzidou DA. Modern approaches to non-surgical biofilm management. Front Oral Biol. 2012;15:99-116
10. Hajishengallis G. Immunomicrobial pathogenesis of periodontitis: keystones, pathobionts, and host response. Trends Immunol. 2014 Jan;35(1):3-11.
11.Gurenlian J.R. The Role of Dental Plaque Biofilm in Oral Health. J Dent Hygiene. 2007Oct;81(5):-11
12.Maddi A, Scannapieco FA. Oral biofilms, oral and periodontal infections, and systemic disease. Am J Dent. 2013 Oct;26(5):249-54.
13.Mendes L, Azevedo NF, Felino A, Pinto MG. Relationship between invasion of the periodontium by periodontal pathogens and periodontal disease: a systematic review. Virulence. 2015;6(3):208-15.
14. Yucel-Lindberg T, Båge T. Inflammatory mediators in the pathogenesis of periodontitis. Expert Rev Mol Med. 2013 Aug 5;15:e7.
15. Tatakis DN, Kumar PS. Etiology and pathogenesis of periodontal diseases. Dent Clin North Am. 2005 Jul;49(3):491-516.
16. .Graetz C, Bräuning A, Sälzer S: Biofilmmanagement in Wissenschaft und Praxis. Quintessenz Team-Journal 2018; 48: 1-8
17. Haas M, Koller M, Arefnia B: Rauheit und Substanzverlust von Zahnoberflächen nach Biofilmentfernung mit unterschiedlichen Bearbeitungsverfahren. dental journal 2018; 04: 62-68
18.A. Hohmann, W. Hielscher Lehrbuch der ZahntechnikBand 1, Quintessenz Verlags-GmbH, 2004
19. K.W. Neuhaus, A. Lussi; SMfZ  2009, 119, 110-116
20. B. Bhushan Handbook of Nanotechnology, Springer-Verlag, 2004
21. A review of novel dental caries preventive material: Casein phosphopeptide–amorphous calcium phosphate (CPP–ACP)complex
22.  Reynolds EC. Casein phosphopeptide-amorphous calcium phosphate: the scientific evidence ADR 2009;21(1):25-9
23. Philip Marsh,Michael V. Martin orale Mikrobiologie 1999: 196 – 197